BOTOX® zur Faltentherapie

Jedes Mal, wenn Menschen lachen, die Augenbrauen zusammenziehen oder in die Sonne blinzeln, bewegen sich bestimmte Gesichtsmuskeln. Ist das Mimikspiel besonders stark ausgeprägt, kann dies zur frühzeitigen Entstehung von Mimikfalten beitragen. Typische Beispiele sind die vertikalen "Zornesfalten" zwischen den Augenbrauen (Glabellafalten), die "Krähenfüße" seitlich der Augen oder die horizontalen Stirnfalten, die so genannten "Denkerfalten". Hier kann Botulinumtoxin Typ A (BOTOX® = VISTABEL®   sind die Handelsnamen von Ona-Botulinumtoxin-A) Abhilfe schaffen. Die Wirkung setzt direkt an der Ursache von Mimikfalten an, indem Muskeln gezielt entspannt werden.  

Der natürliche Gesichtsausdruck bleibt erhalten!

Gezielt in die Muskulatur injiziert, entspannt das Medikament Muskeln für einen Zeitraum von drei bis vier Monaten und glättet damit dadurch die Falten. Wird die Behandlung fachgerecht durchgeführt, bleibt der natürliche Gesichtsausdruck - entgegen einem weit verbreiteten Vorurteil - erhalten.

BOTOX® = VISTABEL® gegen mimische Falten, wie z.B. die Zornesfalte!

In Deutschland ist Botulinumtoxin-A (VISTABEL®) seit Januar 2006 in der ästhetischen Medizin zur Behandlung der vertikalen Glabellafalten ("Zornesfalten")  als Arzneimittel zugelassen. Ende 2013 hat VISTABEL® als erstes Botulinumtoxin Präparat weltweit, die zweite Indikation für die gleichzeitige Behandlung der Krähenfüße erhalten.  Das Markenprodukt BOTOX® ist bereits seit über 20 Jahren wissenschaftlich erforscht und es gibt inzwischen mehr als 3000 veröffentlichte Studien. Seit 2012 ist BOTOX® / VISTABEL® das einzigste Botulinumtoxin-A, dass mithilfe eines zellbasierten Testverfahrens, ohne Tierversuche hergestellt wird - im Gegensatz zu anderen Botulinumtoxin-Präparanten. Ich kann Ihnen somit ein tierversuchsfreies Produkt zur Behandlung anbieten.

Seit einigen Jahren etablieren sich aber auch zunehmend Anwendungsmöglichkeiten im gesamten Gesicht wie z.B. im Bereich feiner Mundfältchen, Kaumuskelverkleinerung, zum Öffnen der Augen, Konturunregelmäßigkeiten im Kinn- und Halsbereich, Anhebung der Augenbrauen und Nasenspitze.

Dabei spielt eine wichtige Rolle, dass BOTOX® / VISTABEL® effektiv die depressorisch (nach unten ziehenden) wirkenden Muskeln entspannen kann, deren konstanter Muskelzug nach unten entscheidend zum allmählichen Hängen der unteren Gesichtspartien beiträgt.

BOTOX® / VISTABEL® und Hyaluron-Filler kombinieren!

Dies ist eine Kombination, bei der viele Aspekte zusammen wirken:
Unsere Mimik gräbt Falten in die dünner werdende Haut. Schwerkraft und Muskeln ziehen die Haut nach unten. Das Volumen um Augen und an den Wangen nimmt ab und führt zur Veränderung der Kontur, aber auch zum Absinken zuvor gestützter Partien.
Inzwischen weiß man, dass entsprechend der vielen Auslöser auch eine vielseitige Therapie Sinn macht und dass ein jugendlich frisches Aussehen oft besser ohne Skalpell durch die Kombination minimal-invasiver Maßnahmen, wie z.B. BOTOX® / VISTABEL® und Hyaluronsäure-Filler, erreicht werden kann. 

Als ideale Kombination hat sich der Einsatz von BOTOX® / VISTABEL® und Hyaluronsäure-Filler erwiesen: Auffüllen des Volumenverlustes mit geeigneten Materialien und Aufhebung ungünstig wirkender Muskelzüge durch BOTOX® / VISTABEL®.

Lesen Sie dazu auch mehr auf der Seite Vycross™ Liquid Lift

Langjährige Erfahrung für Ihren Anspruch!

Die ästhetische BOTOX®-Therapie sowie die Anwendung von Fillern führe ich seit 2000 durch. Ich bin nationaler und internationaler Trainer und halte als solche Fachvorträge und Workshops für ALLERGAN, Galderma, La Roche Posay, LED, Q-med, SkinCeuticals.
Außerdem leite ich als Referentin der Deutschen Gesellschaft für ästhetische Botulinum-Therapie e.V. (dgbt) Weiterbildungen für Dermatologen.

Den aktuellen Newsletter der DGBT finden Sie hier.