FALTENBEHANDLUNG mit BOTOX® & Hyaluronsäure-Filler

Mutter und Tochter mit 23 Jahren Altersunterschied

Im Lauf der Zeit schrumpfen die elastischen Fasern, das Hautfett- und Bindegewebe der Haut, Falten entstehen. Heute haben Mediziner für fast jede Faltenart die passende Behandlungsform gefunden.

Dynamische- oder mimische Falten sind Folge der aktiven Muskelbewegung im Gesicht. Dazu gehören die Lachfältchen oder "Krähenfüße" am Auge, "Denkerfalten" auf der Stirn oder die steile "Zornesfalte" (in der Medizin als Glabellafalte bezeichnet) zwischen den Augenbrauen, die bei vielen Menschen durch einen jahrelangen, konzentrierten Gesichtsausdruck entsteht. Diese Form der Falten kann mit BOTOX® gemildert oder sogar beseitigt werden.

Aktinische Falten entstehen durch die jahrelange UV-Strahlung von Sonne oder Solarium, die die Haut schädigen und die natürliche Faltenbildung unterstützen bzw. sogar beschleunigen. Sichtbar werden diese Knitterfältchen vor allem im Gesicht, am Hals und an den Händen. Sonnenfalten lassen sich am Besten mit einer Laserbehandlung behandeln, z.B. der Laser-Skin-Resurfacing Methode, aber auch mit einem Peeling.

Orthostatische oder auch Schwerkraft-Falten zeigen, dass das Gesicht bei nachlassender Gewebefestigkeit zum Opfer der Schwerkraft wird: Muskeln, Haut und Bindegewebe sacken ab, Falten entstehen. Zu diesem Faltentypus gehört z.B. die Nasolabialfalte zwischen Mundwinkel und Nase. Schwerkraftfalten können mit Hyaluron-Filler, z.B. Juvéderm® VOLIFT® aufgefüllt werden.